Leviathan

Als Gott das Meer bevölkerte und Leben in die Ozeane, Seen und Flüsse der Welt brachte, war der fünfte Tag der Schöpfung. Und er schuf den mächtigen und großartigen Drachen, den Leviathan: "diese gewundene Schlange [...] der Drache, der im Meer ist." (Buch Jesaja). Weiterhin schreibt die Bibel: "Und Gott sagte über den Leviathan: >>er ist der König der Kinder des Stolzes<<.".

Laut den Schriften zappelte die mächtige Schlange in den Tiefen des Ozeans so kräftig, daß die Oberfläche des Wassers wie siedendes Wasser brodelte. Über 300 Augen funkelten durch die Dunkelheit des Meeres und heißer Dampf entkroch seinen Nüstern.

Er war unverwundbar durch seinen schimmernden Panzer von sich überlappenden Schuppen und die Angst, die er durch sein Auftreten auslöste, machte ihm jedes Lebewesen auf Erden, im Wasser und in der Luft willfährig. Wenn der Leviathan trank (z. B. aus dem Jordan) sank der Wasserspiegel und er konnte tausend Kilometer lange Drachen wie kleine Mäuse verschlingen. - Die ganze Welt staunte über das Wunder des Leviathan.

Die ursprüngliche Schöpfung sah zwei dieser Wesen vor (wie bei allen Tierarten). Jedoch erkannte Gott kurz nach der Erschaffung des zweiten Wesens die Macht und Wildheit des Leviathan und verwandelte das zweite Exemplar in den Stichling.

Dieser sollte den furchtbaren Auswirkungen des wütenden (Ex-)Partners entgegenwirken. Am letzten Tag der Schöpfung wird der Erzengel Gabriel den Leviathan töten und sein Fleisch an die Gerechten verteilen. Seine Haut wird zu einem Zelt für dieselben gearbeitet und Teile werden an den Wänden Jerusalems befestigt um die Welt in strahlenden Glanz zu tauchen.

Zoologisch könnte der Leviathan aus einer Mischung zwischen Nil-Krokodil und Wal sein. Die Schuppen, der Kopf und der Schlund des einen und die massige Gestalt, der Ausstoß von Dampf und das Leben im Salzwasser der Ozeane des anderen würden dies bekräftigen.

Allerdings gibt es auch Theorien, daß der Leviathan eines der Urzeit-Lebewesen ist oder war, welche die Ozeane der Welt bevölkerten. Es könnte aber auch sein, daß es sich hierbei um eine der unzähligen unentdeckten Spezies handelt, die tief in den Meeren der Welt leben und niemals in zur Zeit erforschbare Tiefen herauf dringen.

Die Skandinavische Sage kennt den Leviathan unter dem Namen Jormungander.