Sirenen (auch Acheloides)

Platon, der von einer Konstellation von acht Sirenen spricht, wußte um die Gefahr, die Männern droht, wenn sie sich leichtfertig von Frauen(stimmen) verführen lassen.

Sirenen, die Mischwesen aus Frau und Vogel - später auch Frau und Fisch - sind, locken zur See oder auf Flüssen fahrende Männer durch ihre verlockenden Rufe, Gesänge oder Versprechungen.

Nur sehr selten werden Sirenen auch männlich und mit Bart erwähnt oder gezeichnet. Ursprünglich darf man eine Verwandtschaft mit Harpyien und Lamien vermuten - auch wenn die historischen Quellen (Homer, Platon, Sophokles u. a.) sich nicht einig über die Eltern der meist drei Sirenen sind. Meistens ist der Vater ein Wassergott - entweder der Flußgott Acheloos oder der Meeresgott Phorkys.

Was sind Sirenen?