Satyr

Der Satyr ist ein ungezähmtes Wesen der Wildnis; halb Mann, halb Tier. Der Körper, Arme und die Geschlechtsorgane sind die eines Menschen, allerdins hat er Beine, Füße, Bart und Ohren eines Ziegenbocks und ein Menschen- oder manchmal auch ein Affengesicht.

Der Satyr ist als brutal, habsüchtig, faul, lüstern und bösartig bekannt. Sie erschrecken Vieh und Wanderer mit ihrem satyrischen Gelächter und begleiteten Dionysos auf seiner ständigen Mission, den Menschen das zweischneidige Geschenk des Weins zu überbringen.

Ihre im besoffenen Zustand ausgeübten Boshaftigkeiten und Zerstörungen werden oft betrunkenen Menschen vorgeworfen.

Man verwechselt sie häufig auf den ersten Blick mit Faunen oder Pan.