Schwimmende Schönheiten: Nixen oder Wassergeister

Eine Nixe bringt Leid und Tod. Nach einer möglichen Wortherkunft kann das latainische "necare" = töten als Wortstamm dienen. Deutlicher ist aber die althochdeutsche Abstammung von "nihhus" = Wassergeist.

Nixen sind Wesen mit alabasterfarbener, durchscheinender Haut und grünstichigen Haaren. Meist werden Wanderern von jungen, verführerischen Jungfrauen gelockt und verleihtet und nicht selten in ein nasses Grab gezogen. Eventuell, weil es sich bei den Nixen selbst um die ruhelosen Seelen ertrunkener handelt?

Zu den Nixen oder Ihren "Verwandten" kann man aus der griechischen Mythologie die Najaden und Sirenen zählen. Selten wird der männliche Vertreter, der Nix, genannt (eine Verwandlungsform des Kelpie?). Nicht verwandt oder zu verwechseln sind Wasserfrauen und Meerjungfrauen.